Reggio "Atelierista" Werkstattlehrgang

Der Werkstattgedanke ist ein zentrales Element in der Reggio-Pädagogik. Charakteristisch ist das Atelier, eine Experimentierwerkstätte, in der Wahrnehmungs- und Ausdrucksformen zum Tragen kommen. Die Reggio-Pädagogik gründet ihre Philosophie auf die Bewegung aller Dinge und Verhältnisse. Innerhalb dieser Bewegung nehmen Menschen eine zentrale Rolle ein. Sie sind gestaltende und prozesshafte sich entwickelnde Subjekte, im dialogischen Austausch miteinander, sowie mit Dingen und Verhältnissen.

Zielgruppe

Menschen, die kreatives Gestalten in ihrem Umfeld einsetzen möchten z.B. Elementar- und GrundschulpädagogInnen, (Ergo)TherapeutInnen, BetreuerInnen, KulturvermittlerInnen, AtelierleiterInnen, Tageseltern, ...
max.18 TeilnehmerInnen

Dauer des Lehrgangs

8 Workshops (Samstag, 9:30–17:30 Uhr)

Zertifikatsbedingungen

  1. 80% Anwesenheitspflicht
  2. Entwicklung einer eigenen Werkmappe

Abschluss: Zertifikat Reggio "Atelierista" WerkstattleiterIn

Der Lehrgang schließt mit dem Zertifikat Zertifikat Reggio "Atelierista" WerkstattleiterIn ab. Er wird als Teil des Diplomlehrgangs Reggio-Pädagogik angerechnet. Förderungen über WAFF, NÖ Bildungsförderung möglich.